Praktische Hilfe bei abdominalen OPs

Intestinalbeutel und Rollrandkompressen dienen zur vorübergehenden Aufnahme des Darms und auch anderer Organe während eines operativen Eingriffs.

Der Unterschied zwischen einem Intestinalbeutel und einer Rollrandkompresse ist die Ausführung des Innenteils. Während ein Intestinalbeutel eine beutelartige Ausformung aufweist, ist der innere Teil einer Rollrandkompresse flach ausgeführt.

Rollrandkompressen werden mit Schlaufe und Intestinalbeutel ohne Schlaufe hergestellt. Die Größenangaben beziehen sich auf den Außendurchmesser inklusive Wulst.

Beide Artikelvarianten werden von uns in Handarbeit hergestellt.
Deshalb ist eine Fertigung gemäß Ihrem Wunsch mit verschiedenen Abmessungen möglich.

2020-09-22T14:17:22+02:00

Rollrandkompressen

Material: Verbandmull 24-fädig aus Baumwolle

Rollrandkompresse
AusführungREFVPE/VE
30 cm Durchmesser, 6-fach,
mit Röntgenkontrast und Schlaufe,
vorgewaschen, à 1 Stück, steril
doppelt verpackt mit Zählkarte
3355250 Stück
40 cm Durchmesser, 6-fach,
mit Röntgenkontrast und Schlaufe,
vorgewaschen, à 1 Stück, steril,
doppelt verpackt mit Zählkarte
3109740 Stück

Lesen Sie mehr über Rollrandkompressen und Handarbeitsartikel:

Blogartikel Rollrandkompressen