Gynäkologische Tamponaden

Tamponaden dienen zum Ausfüllen von natürlichen oder künstlichen Körperöffnungen nach operativen Eingriffen. 

Wattebälle bzw. Gynäkologische Tampons werden aus Materialien wie Baumwolle und Viskose hergestellt. Sie bestehen aus einem Wattekern aus Verbandwatte, der mit Verbandmull oder einem Schlauchverband umhüllt ist. Der Wattekern dient zur Aufnahme von Flüssigkeiten und Sekreten und die Umhüllung zum Zusammenhalten der Watte. Wattebälle sind mit einem Rückholband aus Baumwollzwirn versehen.

Die jeweiligen Varianten werden in verschiedenen Größen hergestellt. Die Größe eines Watteballs bzw. Gynäkologischen Tampons wird durch das Gewicht der im Produkt eingesetzten Watte bestimmt. Das Größenspektrum der Produkte reicht von 4 g bis 8 g.

Hier finden Sie einige Beispiele aus unserem Sortiment.
Benötigen Sie weitere Größen und Ausführungen?

Tamponaden per E-Mail anfragen